MENÜ

Weniger Stress im Alltag

Welche dieser Punkte sind stressig für Dich?

  1. Zeit mit Familie
  2. Zeit mit Freunden und Freundinnen
  3. Zeit mit Partner und Partnerin
  4. Alleine sein
  5. Unter Menschen sein
  6. Arbeit generell
  7. Fristen bei der Arbeit, an der Uni etc.
  8. Klausuren / Prüfungen
  9. Geschäftstermine
  10. Unerledigte Aufgaben
  11. Unsicherheit in Hinblick auf Zukunft im Job
  12. Unsicherheit in Gesundheitsfragen
  13. Unsicherheit durch Weltereignisse
  14. Geldsorgen
  15. Sport oder der Gedanke, Sport machen zu müssen
  16. Sonstiges

Folgende vier schlechte Gewohnheiten solltest Du vermeiden, damit Du besser und energetischer in Deinen Tag starten kannst:

Süßigkeiten als Frühstück:
Viele Menschen essen bereits morgens Lebensmittel, die viel Zucker bzw. Kohlenhydrate besitzen. Dazu zählen z. B. Cornflakes oder süße Teilchen. Das mag gut schmecken. Allerdings stellt sich auch schnell wieder dein Hungergefühl ein und du kannst gereizt werden.

Gesunde Alternativen bieten Smoothies aus Gemüse oder / und Früchten. Diese können deinen Heißhunger auf Zucker stillen. Verwende zusätzlich Protein-Pulver oder Kokosmilch als Protein und gesundes Fett.

Essen, obwohl du nicht hungrig bist:
Gehörst Du zu den Menschen, die morgens keinen Appetit haben?

In diesem Fall ist es sinnvoll, wenn Du Dich nicht zum Essen zwingst. Das wäre nämlich kontra­produktiv. In diesem Fall ist das intermittierende Fasten eine gute Methode für dich, Kalorien zu sparen, indem du nur eine gewisse Anzahl an Stunden isst.

Generell gilt, dass Du nur essen solltest, wenn Du auch hungrig bist.

Keine morgendlichen Workouts:
Du stehst morgens nicht gerne früh auf?

Allerdings gilt Folgendes: Morgendliche Workouts bringen Dir tagsüber mehr Energie und kurbeln Deinen Stoffwechsel an. Dadurch verbrennst Du über den Tag mehr Kalorien, bist produktiver und möglicher­weise ernährst Du Dich danach auch gesünder. Als zusätzlicher Benefit wird Dein Schlaf tiefer und besser sein.

Kaffee mit viel Zucker:
Viele von Euch werden das Bedürfnis kennen, morgens einen Kaffee zu trinken. Am besten noch mit Milch, Zucker, Schlagsahne oder Sirup. Ist das lecker! Nur schade, dass sich darin viele unerwünschte Kalorien verstecken.
Die enthaltenen Konservierungsstoffe und der Zucker lassen dich außerdem schnell wieder hungrig werden. Der Grund dafür ist, dass es erst zu einem Anstieg deines Blutzuckerspiegels und zu einer Insulinausschüttung kommt. Der Blutzuckerspiegel sinkt allerdings relativ schnell wieder, während das Insulin noch wirkt und ein Hungergefühl auslöst. Außerdem sammeln sich Kalorien an, wenn du Kaffee mit Zucker trinkst.

Eine gesunde Alternative ist der Bulletproof Coffee. Dabei nimmst Du keine leeren Kalorien auf. Stattdessen sorgt dieser Kaffee mit seinen gesunden Fetten, die Dich satt machen, für mehr Energie.

Wenn Du diese vier negativen Gewohnheiten aus Deinem Alltag eliminierst, wirst Du sehen, wie viel besser und energetischer Du Dich am Morgen fühlst.